Kontakt

Postanschrift

  • Stadtverwaltung Wasungen, Stadtarchiv
  • Untertor 1
  • 98634 Wasungen

Dienstanschrift

  • Stadtverwaltung Wasungen, Stadtarchiv
  • Untertor 1
  • 98634 Wasungen

Öffnungszeiten

Mo und Do 10.00-12.00, Di 10.00-12.00 und 13.00-17.00

Elektronische Kommunikation


Archivleiter/in

Maria Kästner


  • 60,0 lfm

    Bestand

  • 1308-1990

    Laufzeit


Archivgeschichte

Der Bestand des Stadtarchivs Wasungen weist Akten und Urkunden auf, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreichen. Zur Geschichte des Archivs selbst ist wenig überliefert.
Das älteste Repertorium stammt aus dem Jahre 1921. Es wurde durch den Wanderregistrator Adam Ulmer aus Frankfurt a.M. erstellt. Er arbeitete vom 5. September bis 12. Dezember 1921 in Wasungen und verzeichnete erstmalig die Akten.

1930 schloss das damalige Bürgermeisteramt der Stadt Wasungen mit dem Thüringischen Landesarchiv in Meiningen einen Vertrag zur dortigen Aufbewahrung des historischen Archivs. Hier wurde der Bestand neu geordnet und verzeichnet.
1962 übernahm das Kreisarchiv des Landkreises Meiningen den historischen Bestand. Zu dieser Zeit erfolgte eine wiederholte Schriftgutübergabe durch die Stadt von 1930 bis 1960. Dieser vereinigte Bestand wurde 1970-72 wiederholt geordnet und verzeichnet. Die zu dieser Zeit entstandene Registratur hat bis heute ihre Gültigkeit.

1990 wurde der Bestand mit Ausnahme der Archivbibliothek an die Stadt Wasungen zurückgeführt. Durch die Stadtverwaltung erfolgte eine Schriftgutübergabe für den Zeitraum von 1960 bis 1990.