Kontakt

Postanschrift

  • Stadtverwaltung Jena, Stadtarchiv
  • PF 100388
  • 07703 Jena

Dienstanschrift

  • Stadtverwaltung Jena, Stadtarchiv
  • Am Anger 26
  • 07743 Jena

Öffnungszeiten

Mo, Di 8.00-11.30 und 13.00-15.30, Do 8.00-12.00 und 13.30-18.00, Fr 8.00-11.30

Archivleiter/in

Constanze Mann


  • 1.000,0 lfm

    Bestand

  • 1317-2014

    Laufzeit


Archivgeschichte

Die Anfänge des Archivs liegen im Dunkel. Es ist anzunehmen, dass seine Entstehung mit dem Empfang der ersten Urkunden zusammenhängt. Die älteste heute im Stadtarchiv aufbewahrte Urkunde datiert aus dem Jahre 1317.

Das Archiv (Grammatophylacium / Archivum) wird 1681 in der Stadtbeschreibung "Architectus Jenensis" von Adrian Beier erstmals erwähnt. Beier berichtet darin auch über die Plünderung in den städtischen Urkundenbeständen während des 30jährigen Krieges. Im 17. und 18. Jh. werden die älteren Akten und Urkunden durch Stadtschreiber, Stadtsyndicus und Stadtrichter betreut. 1862 wird August Wilhelm Hetschel mit der Ordnung des Archivs betraut und ab 1875 erfolgt die Ordnung der Urkunden und Amtsbücher durch Staatsarchivrat Dr. Burkhardt.

1924 erfolgt die Trennung des Archivs von den städtischen Registraturen. Auf Veranlassung des Oberbürgermeisters Dr. Elsner ordnet der Staatsarchivar Dr. Ernst Devrient in den Jahren 1924/25 das Stadtarchiv neu. Während des II. Weltkrieges werden Teile des Archiv aus dem Rathaus ausgelagert. Durch den Bombenangriff vom 19.3.1945 verbrennt ein Teil der Zunfturkunden, die dem Stadtmuseum zu Ausstellungszwecken überlassen worden waren.

Am 15. November 1945 wird Wilhelm Gottlob Schulz erster hauptamtlicher Stadtarchivar in Jena. Im Jahre 1969 bezieht das Stadtarchiv das neue Domizil am Löbdergraben. Durch Umbauarbeiten im Archiv sowie den Einbau einer neuen Regalanlage zwischen 1993 und 1995 können die Arbeits- und Nutzungsbedinungen entscheidend verbessert werden.

Zuständigkeit:
Das Stadtarchiv Jena ist zuständig für die Archivierung des Schriftgutes der Stadtverwaltung Jena. Neben der Sicherung der jahrhundertealten schriftlichen Überlieferung der Stadt übernimmt das Archiv laufend archivwürdiges Registraturgut aus der Verwaltung. Auf der Grundlage von schrifltichen Verträgen kann es auch nichtkommunales Archivgut verwahren und pflegen. Durch geeignete Findhilfsmittel werden die Archivalien für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht. Darüber hinaus sammelt das Archiv Dokumentationsmaterial mit Bezug zur Stadt und führt die Chronik der Stadt Jena.